page-top

Gasthaus

Gut gehen lassen…

Mühlviertler Dorfwirtshaus mit traditioneller Küche, bodenständigen Speisen und Getränken, in dem die Geselligkeit und menschliche Nähe eine große Rolle spielt.

Wir rücken zusammen und das nicht nur weil´s manchmal eng wird. Einfach Wohlfühlen. In einem, von einer mächtigen Linde bestimmten Gastgarten die Seele baumeln lassen. In einer gemütlichen Stube Gespräche führen.

Käfer
Kaltes Buffet
Baum
Werkstatt Holz
Blume Schloßstüberl
Schloßstüberl

Die erste Erwähnung eines Schlosses findet sich im Anschlag Waxenberg, welcher sich im Hofkammerarchiv in Wien befindet.

„1575 PrunWaldt. Item me rain Wald genanndt der Prunnwaldt, bei ainer gueten halben Meill vom Schloß Ligundt. Ist bej ainer gueten halben Meillwegs Lanng vnnd  6 tagwerch praith: Hat auch schönes groß gewaxne Tennene, vnnd feichtne, Zimer vnnd annders Holtz, mit Lustigen Prunnen vnnd Pächln durch fliessendt, darinne Allain Rot vnnd Schwarz wildt Pradt ist“.

Anschlag Waxenberg, HKA, NÖHA, W 31/A, f. 447

Das heutige Gebäude wurde um 1724 als Jagdhaus errichtet und nach einem Brand  im Jahr 1893, als dreigeschossiges Gebäude im historistischen Stil, mit einem aus dem Mauerverband hervorspringenden Turm, Anfang 1900 wiederaufgebaut.

1939 wurde es von den Nationalsozialisten beschlagnahmt und als NSV – Mütterheim genutzt.

Nach dem zweiten Weltkrieg unterhielten die Diakonieschwestern eine Entbindungsstation im Schloss.

In den sechziger Jahren fungierte es als Gästehaus für spanische Urlauber, daran anschließend diente es als Ferienheim.

Soweit dies möglich ist, nutzen wir das große Angebot der heimischen Produzenten.

Die Käsesorten beziehen wir von der Familie Pirngruber „vulgo Joslbauer“, Bad Leonfelden und der Familie Ganglberger aus Vorderweißenbach.

Den Wein vom Eschenhof Holzer, Weingut in Großriedenthal.

Das Schwarzbrot von Familie Leitner, Niederwaldkirchen

Weitere Informatioen erhalten Sie unter Regionalität.

Regionale kalte Köstlichkeiten

Wir sehen uns einer Tradition und Begriffen verpflichtet, die im Aussterben begriffen sind.

Jausenstation | Stammtisch | Hausmannskost

Nicht dem Mainstream folgen müssend oder wollend »Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie. (Peter Tille) und trotzdem nicht Hinterwäldlerisch, sondern dem Neuen offen.

Demokratie ist die Freiheit, wählen zu dürfen wer einen diktiert!
Albert Einstein

Weitere Informationen finden Sie in der Speisekarte.